individuell veränderbar

16 Tage Geheimnisse des Südens

New Orleans - Natchez - Vicksburg - Memphis - Nashville - Chattanooga - Pigeon Forge - Atlanta - Savannah - Albany - Gulfport - New Orleans. Auf dieser Reise haben wir Hotels und Mietwagen für Sie inkludiert. Unten finden Sie den genauen Reiseverlauf.

ab 1499 €

Jetzt Angebot anfragen
 

1. Tag : New Orleans - Flughafen

Übernahme des Mietwagens oder Nutzung eines Shuttles/Taxis und Fahrt in die Crescent City. Einladend ist ein Bummel entlang der Riverfront des gewalteigen Mississippis bis zum Jackson Square, dem Herzen des French Quarters. Restaurants bieten wunderbare Gericht der kreolischen und cajun Küche an, aber auch viele andere schmackhafte Gerichte. Übernachtung New Orleans.

Holiday Inn New Orleans - Downtown Superdome 3 Übernachtung(en)

Lage: Im Stadtzentrum gelegen bietet dieses Hotel guten Anschluss zu öffentlichen Verkehrsmitteln und Einkaufsmöglichkeiten. Sehenswürdigkeiten wie der Mississippi River, das Aquarium, der Mercedes-Benz Superdome, Lafayette Square, die Henry Clay Statue und das French Quarter befinden sich nur wenige Gehminuten vom Hotel entfernt. Central Business District ist bei Reisenden, die an dem Essen von Fisch & Meeresfrüchten, Straßenkünstlern und Cafés interessiert sind, sehr beliebt.

Einrichtungen: Dieses Hotel bietet Ihnen neben einem beheiztem Pool auf dem Dach, ein 24-Stunden-Fitnesscenter und ein eigenes Restaurant. Zudem gibt es eine 24-Stunden-Rezeption, ein Wäscheservice und einen Flughafentransfer. Im Restaurant Holiday Streetcar des Holiday Inn Superdome werden zum Frühstück, Mittag- und Abendessen Gerichte der regionalen Küche serviert. Besuchen Sie im Hotel auch die Lounge Mardi Gras.

Zimmer: Alle Zimmer im Holiday Inn Downtown sind sehr komfortabel eingerichtet und mit Schreibtisch, Bügeleisen/-brett, Mikrowelle, Kühlschrank und Kaffezubereiter ausgestattet. Ein Flachbild-TV und ein Safe sind ebenfalls in jedem Zimmer vorhanden.

2. Tag : New Orleans

New Orleans gilt als die Wiege des Jazz. Musik findet man hier an jeder Straßenecke und in jedem Souvenirladen. Der Armstrong Park erinnert an den berühmten Sohn der Stadt und das Jazz Museum vermittelt allerlei Wissenswertes. Das French Quarter, die Altstadt von New Orleans, lädt ein mit wunderschönen Häusern, Geschäften und Bar. Entlang der Royal Street gibt es hunderte von Fotomotiven. Die Schaufelraddampfer "Natchez" und "Creole Queen" bieten Hafenrundfahrten und Jazz Dinner Cruise an. Die historische St. Charles Streetcar fährt durch den Garden District mit den schönen Antebellum Homes bis nach Uptown. Dort lädt der Audubon Zoo und Park nicht nur Kinder ein. Oberirdische Friedhöfe gehören zum Stadtbild von New Orleans, genauso wie Voodoo und Gesitergeschichten. Die Bourbon Street, Frenchmen Street oder die Magazine Street bieten zahlreiche Bars, Kneipen, Restaurants und Musiklokale an. Genau das richtig um im "Big Easy" live Musik zu hören.

4. Tag : New Orleans - Natchez, ca. 172 Meilen / 277 km

Die Route führt entlang dem Mississippi ins "Plantation Country". Die Hauptstadt von Louisiana, Baton Rouge, liegt auf Ihrem Weg nach St. Francisville. Gelegenheit zur Besichtigung von Rosedown Plantation und Weiterfahrt nach Natchez.

Hotel Vue 1 Übernachtung(en)

Lage: Das Hotel Vue Natchez liegt direkt am Mississippi River an der Grenze zu Louisiana und südwestlich des Stadtzentrums von Natchez. Wer die Zeit findet, sollte auf jeden Fall zum Sonnenuntergang entlang am Bluff Park gehen, welcher am Mississippi entlang führt. Alternativ kann man im Stadtzentrum die Charboneau Distillerie besichtigen.

Einrichtungen: Neben einem Fitnessraum und einem Außenpool zur Entspannung verfügt das Hotel ebenfalls über eine 24h-Rezeption, einen Fahrstuhl und ein Businesscenter, in dem man drucken und faxen kann. Restaurant, Bar, Pool und kostenfreie Parkplätze sind ebenfalls vorhanden.

Zimmer: Neben einem 39-Zoll Fernseher, einer Klimaanlage und einem Radiowecker verfügen die 91 Zimmer standardmäßig über eine Mikrowelle, einen Kühlschrank, ein Telefon mit kostenlosen lokalen Telefonaten, einen Haartrockner sowie Bügeleisen mit -brett. Wlan ist auf dem Zimmern ebenfalls verfügbar.

5. Tag : Natchez

Natchez wird "die Schöne" genannt, denn die Stadt ergab sich während des Krieges sehr früh. Aus diesem Grund wurde sie kaum zerstört und beherbergt heute die meisten Antebellum-Villen im ganzen Süden. Man sollte unbedingt in einer dieser Villen übernachten, wie zum Beispiel Monmouth oder Dunleigh. Besonders lohnenswert zu besichtigen ist Longwood. Diese Villa wurde als Oktogon angelegt und hat eine erstaunliche Geschichte.

Natchez - Vicksburg, ca. 80 Meilen / 135 km

Auf direktem Weg führt der Highway 61 nach Norden. Wir empfehlen Ihnen einen regelmäßigen Abstecher an den Mississippi zu machen und die vielen kleinen Dörfer entlang der Route anzusehen.

Holiday Inn Vicksburg 1 Übernachtung(en)

6. Tag : Vicksburg

Vicksburg, gelegen am Mississippi-Fluss, bietet Ihnen die Chance, authentisches Südstaaten-Flair kennen zu lernen. Die Stadt ist reich an Kultur und Geschichte, bietet aber auch einige Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Outdoor-Aktivitäten, Kasinos und Spas. Besuchen Sie z.B. ein ehemaliges Schlachtfeld aus dem Bürgerkrieg oder nutzen Sie die Zeit, um sich die vielen Antebellum-Villen anzuschauen, ein neoklasizistischer Baustil, der typisch für die Südstaaten ist.

Vicksburg - Memphis, ca. 250 Meilen / 400 km

Sie verlassen Vicksburg, im Sezessionskrieg Schauplatz einer großen Schlacht, und fahren Der Scenic Highway 61 führt durch weitläufige Baumwollfelder nach Norden. Memphis ist die Heimatstadt des Blues. Die moderne Metropole mit viel Südstaatenatmosphäre war Heimat von Elvis Presley.

The Guest House at Graceland 2 Übernachtung(en)

Lage: Als Elvis das erste Mal Graceland erblickte, sah er nicht nur ein Haus. Er sah den Anfang eines Traumes. Für viele Millionen Fans wurde dieser Traum zu einem Reiseziel. Ein neuer Teil dieses Traums wird nun Wirklichkeit - ein Platz bringt Sie näher zu Graceland - das Guest House at Graceland heißt Sie willkommen.

Dieses Anwesen ist eingebettet in einer wunderschönen Landschaft, nur ein paar Schritte entfernt von Graceland. Das Hotel ist inspiriert von Elvis herzlicher Gastfreundschaft, die er seinen Gästen zeigte. Die detailgetreuen Zimmer wurden von Priscilla Presley abgesegnet. Jeder Aspekt des Guest House reflektiert Elvis' persönlichen Stil und den einzigartigen Charakter von Graceland.

Einrichtung: Das Hotel zelebriert Elvis Presley und sein Vermächtnis. Annehmlichkeiten des Hotels sind Concierge Service, Roomservice, Außenpool mit Poolbar, Restaurant mit Außen - und Innenplätze, Kostenloser Airportshuttle, Shuttles nach Memphis / Beale Street.

Zimmer: Das Guest House hat insgesamt 450 Zimmer, zwei Restaurants sowie ein 464 Sitze großes Theater, wo regelmäßig Konzerte und Filme gespielt werden.

7. Tag : Memphis

Meet Elvis in Memphis - die Millionenstadt am Mississippi. Früher war dies noch eine Hafenstadt, die als Sklavenumschlagplatz diente. Heute ist Memphis "Home of the Blues, Birthplace of Rock’ n’ Roll“ . Sie wandeln, wo Elvis einst seine erste Platte in den Sun Studios aufnahm und besuchen den Jungle Room in seiner Graceland Mansion. Doch Memphis hat noch viel mehr zu bieten: seien es die Blues Clubs auf der Beale Street, die Aussichtsplattform der Memphis Pyramide, die jungen und hippen Viertel Cooper-Young, Broad Street und Overton Square oder das Grandhotel The Peabody.

8. Tag : Memphis - Nashville, ca. 210 Meilen / 340 km

Die Interstate 40 führt Sie in etwa dreieinhalb Stunden nach Nashville, Heimat der weltberühmten Country Musik. Legen Sie unbedingt einen Zwischenstop in Jackson ein. Das Casey Jones- Museum oder die im restaurierten viktorianischen Stil Painted Lady freuen sich über Ihren Besuch. Am Abend ist ein Besuch der Grand Ole Opry in Nashville empfehlenswert.

Guest House Inn & Suites Nashville/Music Valley 1 Übernachtung(en)

Lage: Dieses Hotel ist nur 10-15 Gehminuten vom Grand Ole Opry, Gaylord Opryland Hotel Resort & Convention Center und General Jackson Showboat entfernt.

Einrichtungen: Neben einem Wäscheservice (gegen Gebühr) werden auch kostenlose Transfers, gratis Wlan, Konferenzräume und kostenlose Tageszeitungen angeboten. Zum entspannen steht ein Innenpool zur Verfügung.

Zimmer: Alle Zimmer verfügen über Föhn, Kaffeezubereiter, Bügeleisen/-brett, Fernseher und konstenloses Wlan.

9. Tag : Nashville - Chattanooga, ca. 135 Meilen / 220 km

Direkt kommen Sie über die Autobahn I-24 in gut zwei Stunden nach Chattanooga. Landschaftlich reizvoller aber etwas länger sind die Routen über die US 231S. Hier liegt am Highway 55 Lynchburg - die Jack Daniels-Distillerie müssen Sie einfach besuchen!

The Chattanoogan 1 Übernachtung(en)

Lage: In diesem Hotel werden Sie einen unvergesslichen Urlaub haben. Es liegt im Herzen von Chattanooga mit fantaischtem Blick auf die Lookout Mountains. The Chattanooga wurde mehrfach ausgezeichnet für exellenten Service, eleganten Stil und luxuriösen Unterkünften. Das Hotel liegt fußläufig entfernt zur Innenstadt, wo Sie viele Attraktionen, retsuarnts und Shoppingmöglichkeiten finden.

Einrichtung: Dieses Hotel verfügt über drei Restaurants, einem Spa, einen Game Room, einem Cafe und vielem mehr.

Zimmer: Genießen Sie Ihre ruhigen Momente nach einem anstrengendem Tag in den Bergen oder in der Stadt in den luxuriösen Zimmern des Hotels. Diese bieten Ihnen entweder zwei Doppelbetten oder ein Kingsize Bett. Im gesamten Hotel steht Ihnen Wlan zur Verfügung.

10. Tag : Chattanooga

Die Stadt ist bekannt aus dem Glenn Miller Song "Chattanooga Choo Choo" und heute eine ökologische Vorzeigestadt. Ein kostenfreier Shuttle bedient die gesamte Innenstadt mit dem Tennessee Aquarium und dem Hunters Museum of Art. Nur wenige Autominuten entfernt ist der Lookout Mountain mit den Ruby Falls, dem Incline Railway und der Rock City.

Chattanooga - Gatlinburg, ca. 154 Meilen / 247 km

Zunächst in Richtung Norden der Interstate 75 folgend, führt Ihr Weg parallel zum Tennessee River auf der einen und den Appalachian Mountains auf der anderen Seite, vorbei an der Kleinstadt Cleveland, über Knoxville nach Gatlinburg.

Hampton Inn Gatlinburg; ******; Gatlinburg, TN, 37738 1 Übernachtung(en)

11. Tag : Gatlinburg

Die Tanger Outlet Mall in Sevierville zieht viele Besucher der Region an und stellt eine ideale Beschäftigung für den Vormittag dar. Am Nachmittag laden die Great Smoky Mountains zu einer Wanderung ein. Hinter Gatlinburg geht es direkt in den National Park, der der meistbesuchteste Park der USA ist.

Tagesziel: Atlanta, Fahrt 196 Meilen / 314 km

Heute geht es in den Süden nach Atlanta!

Hotel Indigo Atlanta Midtown; **; Atlanta 1 Übernachtung(en)

12. Tag : Atlanta

Georgias Hauptstadt wurde 1837 unter dem Namen Terminus gegründet, 1847 in Atlanta umbenannt und während dem Bürgerkrieg 1864 in Schutt und Asche gelegt. Heute präsentiert sich Atlanta als hochmoderne Metropolregion mit zirka fünfeinhalb Millionen Einwohnern und somit als eine der größten Städte in den USA. Der Hartsfield-Jackson Atlanta International Airport ist, gemessen am Verkehrsaufkommen, der größte der Welt und das Tor zum Süden des Landes. Besuchern bieten sich eine inspirierende Restaurantszene, vielfältige Möglichkeiten zum Shoppen, Ausgehen und Kulturerleben sowie idyllische historische Distrikte und üppig begrünte Parks. Weltbekanntheit erlangte Atlanta als Austragungsort der Olympischen Sommerspiele 1996 und heute zählt der Centennial Olympic Park mit dem Georgia Aquarium, der World of Coca-Cola, dem CNN Center sowie dem National Center for Human and Civil Rights zu den bekanntesten Attraktionen in Atlanta. Dieses wurde 2014 eröffnet und zeigt auf 4.000 Quadratmetern unter anderem dort Dokumente sowie Licht- und Toninstallationen von Dr. Martin Luther King Jr.. Atlanta ist die Geburts-, Wirkungs- sowie letzte Ruhestätte des Friedensnobelpreisträgers und Bürgerrechtlers, dessen Erbe heute weiter fortgeführt wird. Sehenswert sind weiterhin das High Museum of Art, der Botanische Garten von Atlanta, das Fernbank Museum of Natural History und das Atlanta History Center.

Atlanta - Savannah, ca. 250 Meilen / 400 km

Über Macon führt die Reise Richtung Atlantikküste, in die alte Hafenstadt Savannah. Mit ihren zahlreichen Prachtbauten aus der Kolonialzeit zählt die Stadt als Juwel des Alten Südens.

Best Western Plus Savannah Historic District 2 Übernachtung(en)

Lage: Das Hotel liegt ideal für Gäste, die alle berühmten Sehenswürdigkeiten Savannahs besuchen möchten. Das Historische Viertel, die Einkaufsmöglichkeiten an der River Street und die Gourmet-Restaurants am City Market befinden sich alle weniger als 1,5 km vom Hotel entfernt.

Einrichtungen: Das familienfreundliche Hotel verfügt über 89 Zimmer. Das Haus ist klimatisiert und Sie werden im Empfangsbereich mit 24h-Rezeption mit Check-out-Service willkommen geheißen. Außerdem steht Ihnen ein Aufzug zur Verfügung. Das charmante Hotel bietet Ihnen gut ausgestattete Zimmer mit Sat.-/Kabel-TV und kostenloser DSL-WLAN-Internetzugang. Außerdem wird allmorgendlich ein kontinentales Frühstück serviert. Des Weiteren gibt es einen Außenpool und ein Fitnessstudio.

Zimmer: In den Zimmern befinden sich ein Kabel-TV mit 32-Zoll-Flachbildschirm und Premium-Filmprogrammen, ein Direktwahltelefon mit kostenlosen Anrufoptionen, ein Kühlschrank, ein Kaffeekocher und ein Bügelset. In den Zimmern befinden sich zudem ein eigenes Badezimmer mit Dusche, Badewanne und Haartrockner. Zu den weiteren Einrichtungen zählen ein Radio und Internetzugang. Des Weiteren sind in den Wohneinheiten eine individuell regulierbare Klimaanlage und eine individuell regulierbare Heizung Teil der Standardausstattung.

13. Tag : Savannah

Die Stadt Savannah liegt am Mündungsdelta des Savannah River in den Atlantik, wurde 1773 als erste europäische Siedlung in Georgia gegründet und war erste Hauptstadt der Kolonie. Der Stadtgründer James Oglethorpe entwarf Savannah, indem er Häuserblocks um je einen zentralen Platz gruppierte. 22 der ursprünglich 24 "wards" sind heute noch vollständig erhalten und bilden den größten historischen Stadtbezirk der USA. Bekannt wurde unter anderem der Chippewa Square durch den Film Forrest Gump. Prachtvolle historische Häuser, grüne Parks, Kopfsteinstraßen sowie alte Kirchen und Friedhöfe laden zum Schlendern - am besten bei geführten Touren zu Fuß, per Trolley, Kutsche oder Schiff - ein. Besonders empfehlenswert für eine Besichtigung sind unter anderem das Davenport House Museum oder das Owens-Thomas House, das als eines von wenigen Stadthäusern noch ein erhaltenes Sklavenquartier besitzt. Die Cathedral of St. John the Baptist von 1876 gilt als älteste römisch-katholische Kirche in Georgia und die First African Baptist Church von 1773 ist die älteste durchgängig aktive afro-amerikanische Gemeinde in Nordamerika. Weitere Highlights stellen die Savannah Riverfront und die River Street mit zahlreichen Geschäften, Restaurants und historischen Denkmälern sowie das moderne SCAD Museum of Art dar. Dieses stellt zeitgenössische Werke aus und dient zugleich als Lehrmuseum des Savannah College of Art and Design. Savannahs Hafen ist als zweitgrößter Hafen an der amerikanischen Ostküste und größter Containerhafen der USA ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Georgia.

14. Tag : Savannah - Albany, ca. 252 Meilen / 403 km

Quer durch den Bundesstaat Georgia führt Sie Ihre etwa viereinhalbstündige Fahrt nach Albany. Von dort können Sie das Chehaw Indian Monument besichtigen. Interessant ist auch ein Besuch des Chehaw Wild Animal Park.

Baymont Inn & Suites Albany at Albany Mall; **; Albany, GA, 31707 1 Übernachtung(en)

15. Tag : Albany

Albany liegt im Zentrum von Südwest Georgia. Diese Region ist eng verbunden mit der amerkanischen Ureinwohnergeschichte. Albany hat alles zu bieten - Outdoor Aktivitäten, Kunst, Shopping, Restaurants und sympatische Menschen. Ein guter Start ist der besuch des Albanys Bridge House & Welcome Center. In diesem historischen Gebäude befindet sich die Touristeninformation, die Ihnen Tipps für die Umgebung geben.

Albany - Gulfport, ca. 335 Meilen / 505 km

Ihr heutiges Ziel ist der Golf von Mexiko im Bundesstaat Mississippi. Am Nachmittag erreichen Sie die Küstenstadt Gulfport.

Courtyard by Marriott Gulfport Beachfront 1 Übernachtung(en)

16. Tag : Gulfport - New Orleans, ca. 70 Meilen / 105 km

Kurze Fahrt nach New Orleans und Abgabe Ihres Mietwagens.

New Orleans - Flughafen

Heute erfolgt die Rückgabe Ihres Mietwagens.

Preisübersicht

Preis pro Person in EUR 2 Personen / 1 Zimmer 3 Personen / 1 Zimmer 4 Personen / 1 Zimmer 4 Personen / 2 Zimmer
Januar bis März ab 1.499,00 € 1.099,00 € 899,00 € 1.399,00 €
April, Mai, September, Oktober & November ab 1.699,00 € 1.299,00 € 1.099,00 € 1.599,00 €
Juni, Juli, August & Dezember ab 1.799,00 € 1.399,00 € 1.199,00 € 1.699,00 €

Aufgrund von unterschiedlichen Saisonzeiten und mitunter hohen Auslastungen bei Flügen und Hotels können die Preise an manchen Reiseterminen variieren. Unsere Reiseberater stellen Ihnen jederzeit gern ein individuelles Angebot für Ihren Wunschzeitraum zusammen.

In den Ferien kann es aufgrund von Verfügbarkeitsengpässen zu Aufpreisen kommen.


Gerne bieten wir Ihnen den passenden Flug an.

Jetzt Angebot anfragen
 

 
 
 
 
America Unlimited Premium Flex
America Unlimited Sicherheit. Immer inklusive.
Kostenlose Stornierung bei:
  • Einreisestopp
  • Geschlossenen Grenzen
  • Quarantänepflicht im Zielgebiet
  • Reisewarnung (nur bei nicht Corona-bedingten Reisewarnungen)
  • Coronabedingte Änderungen im Zielgebiet (z.B. Einschränkungen bei Nutzung der Hotelanlage etc.)
  • Kostenlose Rückholung aus dem Zielgebiet
  • Kundengeldabsicherung

Eingeschlossene Leistungen

  • Mietwagen der jeweiligen Gruppe inklusive:
    • unbegrenzte Kilometer
    • Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung
    • Haftpflichtversicherung US$ 1 Mio.
    • Zusatz-Haftpflichtversicherung EUR 1 Mio.
    • ein Zusatzfahrer über 25 Jahre
    • Flughafengebühren
    • Steuern
  • 15 Übernachtungen in Hotels der Mittelklasse
  • Steuern auf die in Deutschland erbrachten Leistungen
  • Iwanowski Reiseführer
  • America Unlimited Adapter
  • America Unlimited Dokumententasche
  • Kartenmaterial etc.

Mietwagen bei 2 Personen: Compact
Mietwagen bei 3 Personen: Midsize
Mietwagen bei 4 Personen: Midsize SUV

Die Route auf einen Blick

Reiseroute

1. Tag

New Orleans/LA

4. Tag

Natchez/MS

5. Tag

Vicksburg/MS

6. Tag

Memphis/TN

8. Tag

Nashville/TN

9. Tag

Chattanooga/TN

10. Tag

Gatlinburg/TN

11. Tag

Atlanta/GA

12. Tag

Savannah/GA

14. Tag

Albany/GA

15. Tag

Gulfport/MS

16. Tag

New Orleans/LA

Ende Ihrer Reise

 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Rubriken der Angebote
  • Rubriken der Angebote
 
18 Tage Neuengland entdecken

Boston - Plymouth - Cape Cod - Hartford - North Adams - Stowe - Bethel - Bar Harbor - Rockport - Kennebunkport...

  • Rubriken der Angebote
  • Rubriken der Angebote
 
14 Tage: Highlights von Florida

Miami - Key West - Key Largo - Naples - Clearwater - Orlando - Fort Lauderdale - Miami. Auf dieser Reise...

  • Rubriken der Angebote
  • Rubriken der Angebote
 
13 Tage New York State Erleben

New York - Riverhead - Poughkeepsie - Utica - Ithaca - Buffalo - Corning - Poughkeepsie - New York. Auf dieser Reise...

 
Nach oben
+49(0) 511.37 44 47 50 Katalog bestellen